Römische offiziers Maske

Am 14. Mai saßen wir – die Lateinkurse der 7. Klassen und die Schüler mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf- um 8.00 Uhr im Bus, der uns in etwa 90 Minuten nach Kalkriese zum Museum fuhr. Dort angekommen, empfing uns eine nette Dame, die uns über das Gelände und durch die Ausstellung führte. Sie zeigte uns zum Beispiel die Wallanlagen und erklärte, dass hier im Jahr 9 n. Chr. einer der Schauplätze der Varusschlacht war, in der der Römer Varus gegen den Germanen Arminius gekämpft und verloren hat.  
Nach einer kurzen Pause, die einige nutzten, um auf den Turm des Museums zu steigen, von wo man einen guten Ausblick hat, ging es in die Sonderausstellung. Dort empfing uns eine andere Dame, die uns herumführte und uns etwas zu den römischen Legionen erzählte. Sie zeigte uns, wie man als römischer Soldat gekämpft hat. In der Sonderausstellung konnten wir uns dann selbstständig eine Beschäftigung suchen, zum Beispiel eine römische Rüstung anziehen (11 kg) oder Mehl mahlen. Im Anschluss daran drehten wir in kleinen Gruppen Stop-Motion-Filme, was uns großen Spaß gemacht hat. Zu guter Letzt konnte man sich noch ein Souvenir kaufen, bis es dann auch schon wieder nach Hause ging.

Erstellen von Stop-motion Filmen

Jolina, Stella, Ktl

Aktuell

Created jtemplate joomla templates

Anmeldung