Das teutolab-NETZWERK stellt eine Kooperation weiterführender Schulen in Ostwestfalen-Lippe mit dem teutolab-Chemie an der Universität Bielefeld dar.

Die Fachschaft Chemie des Brackweder Gymnasiums hat sich seit der Gründung des Netzwerkes an dieser Kooperation beteiligt, um Schülerinnen und Schülern von Grundschulen ihres Einzugsbereiches Möglichkeiten zum Experimentieren zu eröffnen und Interesse für Naturwissenschaften zu wecken. Die in den letzten Schuljahren durchgeführten Veranstaltungen haben gezeigt, dass die Grundschulkinder auch am Nachmittag mit Freude und viel Neugier bei der Sache sind, wenn es darum geht, kleine Naturphänomene durch eigenes Experimentieren zu erforschen.

Unser Bemühen wird durch den Fonds der Chemischen Industrie, das teutolab der Universität Bielefeld, den Förderverein des Brackweder Gymnasiums und durch heimische Firmen unterstützt, die der Schule Sachmittel zur Verfügung gestellt haben. Dadurch sind wir in der Lage, das teutolab -Thema „Milch" anzubieten.

Die Durchführung der Experimentiernachmittage ist nur durch ein freiwilliges Engagement von Schülerinnen und Schülern unserer Schule möglich, die die Grundschulkinder beim Experimentieren gemeinsam mit den Lehrkräften betreuen. Hierfür bilden wir im zweijährigen Rhythmus Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 aus, die die Grundschulkinder jeweils in zwei Jahren betreuen.

Auch im laufenden Schuljahr bieten wir wieder Besuchstermine für Grundschulklassen an. Interessierte Grundschulen, aber auch einzelne Schülerinnen und Schüler unseres Einzugsbereiches können im Sekretariat Auskunft über freie Termine jeweils im 1. Halbjahr eines jeden Schuljahres erhalten.

 

teutolabSchüler beim Experimentieren

Auskunft und Anmeldung im Sekretariat 0521/515070

Aktuell

Created jtemplate joomla templates

Anmeldung