Die Schüler der Einführungsphase haben im Rahmen des Erdkundeunterrichts in Begleitung von Frau Keitel, Herrn Theermann, Herrn Sievers und Frau Brune die Zeche Zollverein in Essen besucht. Zuvor erlernte Aspekte des industriellen und damit strukturellen Wandels des Ruhrgebiets konnten während einer geführten Tour namens „Über Kohle und Kumpel“ am Beispiel der Zeche Zollverein nachgewiesen werden. Die ehemals größte Zeche der Welt beeindruckt besonders in ihrer Architektur und in den authentisch erhaltenen Übertageanlagen. Auch das Arbeiten unter Tage konnte den Schülern in einem separaten Bereich eindrucksvoll demonstriert werden. In einem der Schächte kann der Weg der Kohle von der Förderung über die Sieberei bis zur Kohlenwäsche nachvollzogen werden. In Kleingruppen konnten die Schüler Fragen stellen und die wirtschaftliche Bedeutung der Kohle bemessen.

Zusammenfassend stellt die Exkursion eine wertvolle Ergänzung des schulischen Unterrichts dar, z.B. können die Arbeitsbedingungen der ehemaligen Bergarbeiter oder Mengenangaben der geförderten Kohle vor Ort besser erfasst werden.

Bru

Aktuell

Anmeldung

Anal